JU-Lauterbach 
  23:01 Uhr | 29.10.2020 Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Inhaltsverzeichnis    
News-Ticker





04.10.2020
Felix Wohlfahrt (35) Spitzenkandidat der Lauterbacher CDU – Erfolgreiche Fünf-Jahres-Bilanz - Lob für Bürgermeister Vollmöller
Mitgliederversammlung beschließt Kommunalwahlliste

LAUTERBACH. Mit einem Spitzenteam aus sechs Personen - drei Männer, drei Frauen – startet die Lauterbacher CDU in den Kommunalwahlkampf im März 2021. Bei ihrer Mitgliederversammlung mit Aufstellung der Kandidatenliste im Bürgerhaus Heblos verabschiedeten die Unions-Mitglieder eine 48köpfige Liste, auf der unter den ersten 20 Personen rund ein Drittel Frauen sind, berichtete Gunther Sachs, der Sprecher des siebenköpfigen Wahlvorbereitungsausschusses. Darüber hinaus bestehe ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Bewerbern aus der Kernstadt sowie den Ortsteilen. Er stellte die letztlich verabschiedete Vorschlagsliste mit den Bildern der Kandidaten, deren Lebens- und Berufserfahrung und ihr gesellschaftliches Engagement heraus. Sachs erläuterte, dass bei den ersten sechs Plätzen die gesetzliche Wunschvorstellung, bei der Aufstellung nach Möglichkeit Frauen und Männer gleichermaßen zu berücksichtigen erfüllt werden konnte.


16.09.2020
CDU-Lauterbach: „Michael Brand hat für erneute Bundestagskandidatur unsere volle Unterstützung“
Mitgliederversammlung mit Delegiertenwahl

LAUTERBACH. Die Vorbereitung der Bundestagswahl im Herbst nächsten Jahres stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Lauterbach am Wochenende im Bürgerhaus in Heblos. Stadtverbandsvorsitzender Uwe Meyer wies in seiner Begrüßung auf die Bürgermeisterwahl in Lauterbach am Sonntag, 1. November, hin, die als Novum in Lauterbach erstmals mit nur einem einzigen Kandidaten stattfinde. Amtsinhaber Rainer-Hans Vollmöller, der seit 1996 die Geschicke der Vogelsberger Kreisstadt führe, trete wieder als Einzelbewerber an und werde von der CDU unterstützt. Wegen der coronabedingten Verschiebung der Wahl vom 26. April findet diese nun am 1. November statt.


12.08.2020
Junge Union Vogelsberg: SPD-Diskussion zur Zusammenarbeit mit Linken angesichts des Ypsilanti-Desasters 2008 und des Mauerbaues 1961 unverantwortlich

 VOGELSBERGKREIS. In der Diskussion um die Ankündigung der SPD-Führung, auch für eine Kooperation mit der Linkspartei auf Bundesebene zur Verfügung zu stehen, mahnt die Junge Union Vogelsberg die heimischen Sozialdemokraten zu klarer Ablehnung. Der Vogelsberger Landrat Manfred Görig (SPD) und Unterbezirksvorsitzender Krug müssten sich eindeutig von allen Koalitionsliebeleien zu den Linken distanzieren. JU-Kreisvorsitzende Jennifer Gießler (Lauterbach) bemängelt, dass die SPD – gerade in Hessen – wieder offen über eine Zusammenarbeit mit der Linken angesichts ihres historischen Fehlers von 2008 diskutiere. Manfred Görig wisse aus leidlicher Erfahrung von dieser Landtagswahl, dass damals die hessische SPD und er vorher eine Zusammenarbeit mit der Linken kategorisch ausschlossen, um dann genau diese anzustreben.


Impressionen
Termine
Presseschau
 Seite drucken |  Kontakt |  Nach oben

0.16 sec. | 69 Views