JU-Lauterbach
Besuchen Sie uns auf http://www.ju-lauterbach.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
08.06.2022, 11:06 Uhr Übersicht | Drucken
Vogelsberger Junge Union erlebte beim Landestag in Baunatal hautnah den Übergang von Volker Bouffier zu Boris Rhein
Anträge aus dem Vogelsberg fanden Zustimmung

Nach der Übergabe des Staffelstabes nach zwölf Jahren als Ministerpräsident des Landes Hessen von Volker Bouffier an den bisherigen Landtagspräsidenten Boris Rhein konnte die Junge Union Hessen am Pfingst-Wochenende beide CDU-Politiker bei ihrem Landestag in Baunatal bei Kassel begrüßen.

Vogelsberger beim Landestag der Jungen Union Hessen in Baunatal mit (von links) Landtagsabgeordnetem Michael Ruhl, Adrian Schwing, Joshua Östreich, Finanzminister Michael Boddenberg und Landesvorsitzender Sebastian Sommer
 
Der 50-jährige neugewählte Ministerpräsident war selbst Mitglied der Jungen Union, von 1996 bis 2002 Kreisvorsitzender der JU Frankfurt am Main und zuvor Mitglied des Landesvorstands der CDU-Jugendorganisation. Rhein betonte vor den rund dreihundert Delegierten aus ganz Hessen die Bedeutung der Jungen Union als „Motor der CDU“ und sicherte dem Nachwuchs eine starke inhaltliche und personelle Einbindung in die Mutterpartei zu. Seine politische Heimat sehe der Ministerpräsident auch nach Überschreiten der Altersgrenze in der JU. „In der Jungen Union habe ich das politische Handwerkszeug gelernt, um heute Ministerpräsident Hessens zu sein“, unterstrich Rhein. 

 

Neben Ministerpräsident Boris Rhein konnte auch Finanzminister Michael Boddenberg, Digitalstaatssekretär Patrick Burghardt, der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Tilman Kuban, sowie der amtierende Landesvorsitzende der hessischen Christdemokraten und bisherige Ministerpräsident Volker Bouffier, der in Kürze auch den Parteivorsitz an Rhein abgibt, bei der Landesdelegiertentagung begrüßt werden. Der Wind des Abschieds von Volker Bouffier und das Segelsetzen mit dem neuen Steuermann Boris Rhein war zwangsläufig das beherrschende Thema der zweitägigen Zusammenkunft, die aber noch wichtige inhaltlich-programmatische Anträge beriet und verabschiedete, so der Vogelsberger JU-Kreisvorsitzende Joshua Östreich (Lauterbach-Wernges). Die Vogelsberger waren mit ihm und Adrian Schwing (Burg-Gemünden) sowie JU-Ehrenkreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Michael Ruhl (Herbstein) bei dem Landedelegiertentag der Jungen Union Hessen vertreten. Neben den Grußworten der Ehrengäste wurden durch die Delegierten weiterhin zwei Leitanträge sowie eine große Zahl allgemeiner Anträge verabschiedet. Anträge der Jungen Union Vogelsberg zur Sicherstellung der örtlichen Wassergrundversorgung in allen Landesteilen, der Beamtenbesoldung im Sinne einer Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Dienstes und der Forderung nach Zentralisierung von Justizstandorten im ländlichen Raum wurden angenommen.

 

Das nächste Großereignis der CDU-Jugendorganisation findet vom 18. bis 20. November 2022 in Fulda statt, wenn rund 1000 Delegierte und Gäste zum Deutschlandtag des Bundesverbands der Jungen Union zusammenkommen, um dabei die Nachfolge des scheidenden JU-Bundesvorsitzenden Tilman Kuban sowie den gesamten Bundesvorstand neu zu wählen.



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.